Activity Wall

Alina Jendryssik's picture
Alina Jendryssik
22.07.2022 at 07:49

Wissenschaftler besprechen französische Gegenwartsliteratur

Vor einem Jahr startete die Universität Koblenz-Landau ein Literaturportal „France 2000“, in dem Wissenschaftler*innen des Romanistik-Lehrstuhls von Professor Dr. Gregor Schuhen über französische Gegenwartsliteratur in einem eher feuilletonistischen Stil schreiben. Das Portal wurde in Ehren des Soziologen Pierre Bourdieu mit dem Gedanken errichtet, dass Zeitungen meist keinen Platz für französische Literatur finden und umfasst zurzeit 34 Beiträge. Im Fokus der französischen Schriftsteller*innen stehen die gesellschaftlichen Missstände, die der neoliberalistischen (Wirtschafts-)Politik geschuldet seien. Alle Beiträge auf dem Portal widmen sich Besprechungen der Werke mit Autoren, aber auch Einführungen in deren Werk und Porträts. Zusätzlich bietet es Texte, die im Kontext der Seminare an der Universität Landau entstanden sind, an, in denen sie ihre Eindrücke und Erfahrungen in den Semestern wiedergeben und einen Einblick in eine Lektüre bieten.

Link zum Portal: https://www.literaturportal-france2000-lit.de/

Sophie Schmitt's picture
Sophie Schmitt
07.07.2022 at 17:40

Let’s promote Europe | Francesco Zimmermann

Freiheit, Menschenrechte und Vielfalt – Das ist Europa!

Francesco Zimmermann, ein Saarländer mit italienischen Wurzeln, besuchte eine französische Grundschule, das Deutsch-Französische Gymnasium in Saarbrücken, welches er im Jahr 2020 mit dem binationalen Abitur abschloss und studiert seither Deutsch-Französische Politikwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und am Institut d’ Etudes Politiques in Aix-en-Provence.
Neben dem Studium ist er vielseitig journalistisch tätig und engagiert sich bei „Let’s promote Europe“.
Mit viel Leidenschaft tritt er für die europäische Idee ein.

„Let’s promote Europe“ (LPE) ist eine gemeinnützige Organisation, die Gymnasiasten aus ganz Europa vereint und dazu ermutigt, sich mit den Herausforderungen Europas zu beschäftigen, Ihre Meinung zu äußern und Lösungswege zu erarbeiten. Ein herausragendes Projekt ist das „Europäisches Schülerparlament“ (PEL). Es soll den Teilnehmenden die Wichtigkeit der Europäischen Union sowie die Funktionsweise ihrer Institutionen näherbringen und im Besonderen auf die europäischen Werte eingehen.
Mehr als 370 Teilnehmer:innen, aus unterschiedlichen Ländern, waren dieses Jahr in das Projekt involviert.
Das Programm des Europäischen Schülerparlamentes in Straßburg ist in drei verschiedene Phasen gegliedert: eine Simulation des europäischen Gesetzgebungsverfahrens, eine Simulation des Rates der Europäischen Union und persönliche Debatten zu aktuellen Themen von europäischer Relevanz.

„Junge Menschen für den europäischen Gedanken zu sensibilisieren, sich mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern auszutauschen und die Mehrsprachigkeit zu stärken sowie ein besseres kulturelles Verständnis für unsere Nachbarn zu entwickeln, sind nur einige der Ziele dieser Veranstaltung“, so Francesco Zimmermann, Generalsekretär des Organisationskomitees des PEL.

Foto: Let's promote Europe (LPE) e.V. / Simon Palzer
Francesco Zimmermann: Dritter von rechts

Sophie Schmitt's picture
Sophie Schmitt
19.05.2022 at 16:58

Deutsch-Französischer Journalistenpreis 2022 | Dialog zwischen den Ländern

Mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis (DFJP) werden jedes Jahr besondere Beiträge zu deutsch-französischen sowie europäischen Themen ausgezeichnet. Die Anerkennung wird in fünf Kategorien verliehen:
- Dokumentation
- Investigation
- Newsformate
- Nachwuchspreis
- Spezialpreis
Die Nominierungen für den DFJP 2022 stehen fest und die diesjährigen Preisträger:innen werden bei der Preisverleihung am 06. Juli 2022 in Paris bekannt gegeben.
Die Auszeichnung markiert ein Highlight im deutsch-französischen Austausch.
Der DFJP ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert.

Informationen zu den ausgewählten Beiträgen der einzelnen Kategorien finden Sie unter:
https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/vis_a_vis/dfjp_2022_nominierungen_... /> Prix Franco-Allemand du Journalisme 2022 | Dialogue franco-allemand

Le Prix Franco-Allemand du Journalisme (PFAJ) récompense chaque année des contributions sur des thèmes franco-allemands et européens. Le prix est décerné dans cinq catégories :
- Documentaire
- Investigation
- Actualités
- Jeunes talents
- Prix spécial
Le PFAJ incarne le dialogue entre les deux pays, il est doté d’un montant total de 30 000 euro.

Vous trouverez des informations sur les contributions nominées dans les différentes catégories sur le site : https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/vis_a_vis/dfjp_2022_nominierungen_...

Événements