1020
Mittwoch, 2. Dezember 2020 - 18:00
Online-Konferenz des Pariser Büros des Saarlandes
Mehrsprachigkeit : welcher Aktionsplan für die Grenzregionen?
Podiumsdiskussion mit dem Saarland, Grand Est, Flandern und Wallonien

Am 02. Dezember fand eine Podiumsdiskussion zum Thema Mehrsprachigkeit statt mit Gästen aus der Großregion. 

Mit Roland Theis, Staatssekretär für Justiz und Bevollmächtigter für Europaangelegenheiten des Saarlandes sowie Vertreter der Region Grand Est für grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Mehrsprachigkeit diskutierte Jan Benedyczuk, Staatssekretär für Bildung und Kultur des Saarlandes, Gaetan Poelman, Generalbevollmächtigter von Flandern in Paris und Marc Clairbois, Generalbevollmächtigter Wallonien-Brüssel in Paris. Das Schlusswort hatte Prof. Claudia Polzin-Haumann, Inhaberin des Lehrstuhls für Romanische Sprachwissenschaft – Universität des Saarlandes.

Zentrale Fragestellungen der Diskussion: 

Ein zentrales Ziel der Frankreichstrategie des Saarlandes ist es, die Mehrsprachigkeit mit Partnern in der Großregion gemeinsam zu fördern. Deshalb diskutierten unsere Podiumsgäste gemeinsam über einen konkreten Aktionsplan für die Grenzregion. Es ging um konkrete Projekte in den jeweiligen Regionen, aber auch wie man voneinander lernen kann und sich so ein passgenaues Konzept für die eigene Region entwickeln lässt. 

 

Podiumsgäste

Podiumsgäste

Roland Theis
Staatssekretär für Justiz und Bevollmächtigter für Europaangelegenheiten des Saarlandes
Jan Benedyczuk
Staatssekretär für Bildung und Kultur des Saarlandes
Gaetan Poelman
Generalbevollmächtigter von Flandern in Paris
Marc Clairbois
Generalbevollmächtigter Wallonien-Brüssel in Paris
Jetzt mitmachen
Registrieren