© Photo by Lona on Unsplash
362
Grenzüberschreitende Kunst

Kunstpreis Robert Schumann

Eröffnung am 19.11.2021

Die Stadtgalerie Saarbrücken und das Saarländischen Künstlerhaus öffnen am 19.11.2021 ihre Pforten für den Kunstpreis Robert Schumann. Der Kunstpreis Robert Schuman verbindet als eines der grenzüberschreitenden Projekte jedes zweite Jahr die Kunstszenen der vier QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier miteinander und zeigt aktuelle Tendenzen künstlerischen Schaffens, die unterschiedlichen Akteure und ihre Arbeiten auf.

Seit 1991 bietet der Kunstpreis Robert Schuman ein Podium für die zeitgenössische Kunst in der Großregion. Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Eine achtköpfige Fachjury, bestehend aus je zwei Akteuren der Kunst und Kultur der jeweiligen Städte, kürt den oder die Gewinner*in am Abend der Eröffnung.

Ziel der Ausstellung ist es, einen intensiven Dialog zwischen den unterschiedlichen Vertretern der aktuellen Kunst aus den beteiligten Städten anzuregen.

Innerhalb der letzten 20 Jahre hat sich der Kunstpreis zu einem Beispiel für den Erfolg der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Bereich der Kultur entwickelt und ist zum wichtigsten Ereignis der Gegenwartskunst in der Großregion geworden.

Eröffnung am 19.11.2021

Ausstellungslaufzeit: 20.11.2021 – 09.01.2022

Mehr Informationen finden Sie hier. 

https://stadtgalerie.saarbruecken.de/ausstellungen/ausblick/robert_schuman_preis

Mit anderen teilen

Auf dem Laufenden bleiben
Newsletter abonnieren