Activity Wall
Um Beiträge kommentieren zu können, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.
Bild des Benutzers Rose
Hanna Rosebrock
08.11.2021 at 16:53

E-Sport-Turnier für Studierende der Großregion - Tournoi eSport de l’Université de la Grande Région (UniGR)

Die sieben Universitäten, die zum Verbund Universität der Großregion gehören (die htw und die Universitäten in Saarbrücken, Kaiserslautern, Lüttich, Lothringen, Trier und Luxemburg) veranstalten in diesem Jahr ein E-Sport-Turnier. Dabei treten Dreier-Teams im Auto-Fußballspiel „Rocket League“ gegeneinander an.
Das Turnier wird am Samstag, 20. November ab 15 Uhr ausgetragen. Mitmachen können alle Studierende, Promovierende und Beschäftigte aller sieben Partnerhochschulen. Das Ganze findet online statt und wird live auf Twitch übertragen. Für die Sieger-Teams stehen Preisgelder aus.

*******************************
Les sept universités du réseau de l’Université de la Grande Région (htw saar et les universités de Sarrebruck, Kaiserslautern, Liège, Lorraine, Trèves et Luxembourg) organisent cette année un tournoi eSport en ligne.
Pendant ce tournoi «Rocket League» plusieurs équipes de trois compétissent dans des matchs de « foot avec des voitures » (chaque participant utilisant une voiture pour taper dans une balle et ainsi marquer des buts chez leur adversaire).
Le tournoi sera organisé en ligne le samedi 20 novembre à partir de 15 heures. Tous les étudiant(e)s, les doctorant(e)s et les employé(e)s des universités partenaires de l’UniGR peuvent participer. Il sera retransmis en direct sur Twitch. Les équipes gagnantes recevront des prix (dotés d'une certaine somme d'argent).

Bild des Benutzers Laura
Laura König
26.10.2021 at 19:35

Podiumsdiskussion im Maison de Région Grand Est

Im "Maison de Région Grand Est" in Paris fand eine Podiumsdiskussion zur deutschen Bundestagswahl statt. Zu Gast waren Prof. Pascal Perrineau, Politikwissenschaftler von der Sciences Po Paris und 3 JournalistInnen, Michaela Wiegel von der FAZ, Pascal Thibault von Radio France Internationale und Tom Schneider von der ARD. Diskutiert wurde über die Herausforderungen der deutsch-französischen Beziehungen nach der Bundestagswahl.

Le Cercle Franco-Allemand de Sciences Po Alumni a organisé à la Maison de Région Grand Est à Paris un débat. Le débat était animé par le politologue Pascal Perrineau, président de Sciences Po Alumni et trois journalistes Michaela Wiegel de F.A.Z, Pascal Thibault de RFI et Tom Schneider de l’ARD. Ils ont discuté des enjeux de la relation franco-allemande après les élections en Allemagne.

Bild des Benutzers Laura
Laura König
26.10.2021 at 18:11

Literaturbrücken zwischen zwei Kulturen - Ponts littéraires transculturels

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis wurde verliehen!

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis ist ein gemeinsamer Preis zwischen Deutschland und Frankreich. Er will die zeitgenössische Jugendliteratur beider Länder bekannter machen und den literarischen Dialog fördern. Durch die Auszeichnung sollen deutsche und französische Verlage auf herausragende Kinder- und Jugendbücher von AutorInnen des Nachbarlandes aufmerksam werden und damit Brückenbauer sein für mehr Verständnis zwischen den beiden Kulturen. Die PreisträgerInnen sind damit literarische BotschafterInnen zwischen Deutschland und Frankreich.
Für das Jahr 2021 erhielten Grit Poppe für „Verraten“ und Delphine Pessin für „Deux fleurs en hiver“ diese herausragende Aufgabe. Das Video der Preisverleihung ist auf dem Youtube-Kanal des Jugendliteraturpreises nachzuschauen.
Verantwortlich für das Gemeinschaftsprojekt sind die Europäische Kinder-und Jugendbuchmesse und die Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit.

Le prix franco-allemand pour la littérature de jeunesse vise à faire connaître dans les deux pays la littérature contemporaine de France et d’Allemagne et à promouvoir le dialogue littéraire. Ce prix a pour but d'attirer l'attention des éditeurs allemands et français sur de magnifiques livres pour enfants et adolescents. écrits par des auteur(e)s français ou allemands et de construire ainsi des ponts pour rapprocher les deux cultures. Les lauréats du prix sont ainsi des ambassadeurs littéraires entre l'Allemagne et la France.
Pour l'année 2021, Grit Poppe pour "Betrayed" et Delphine Pessin pour "Deux fleurs en hiver" ont été distinguées pour cette éminente mission. La vidéo de la cérémonie de remise du prix peut être visionnée sur la chaîne Youtube du Prix franco-allemand pour la littérature de jeunesse.
Le Salon européen du livre de jeunesse et la Fondation pour la coopération culturelle franco-allemande portent ce projet commun.

Bild des Benutzers Laura
Laura König
15.10.2021 at 09:07

Erstes Treffen von Jugendlichen aus der Großregion zur Schaffung eines Dialograums

Die Großregion sucht noch Jugendliche für ihr Projekt, einen Dialograum für junge Menschen in der Großregion zu schaffen. Das Programm wird informelle Momente, Arbeit und Reflexion über die Umsetzung dieses Projekts beinhalten. Kurzum, eine echte Möglichkeit, sich auf ein grenzüberschreitendes Abenteuer einzulassen und eine Großregion mit der Stimme junger Menschen aufzubauen.

Première rencontre en vue de la création d’un espace de dialogue pour les jeunes de Grande Région

La Grande Région cherche des jeunes pour son projet de création d’espace de dialogue pour les jeunes. Le programme prévoit des moments informels, des ateliers et une réflexion sur la mise en œuvre de ce projet. En somme, il s’agit d’une véritable occasion pour s’engager dans une expérience transfrontalière et aider à la construction d’une grande région tenant compte de la voix des jeunes.

Si vous êtes intéressé(e), vous pouvez vous inscrire via le formulaire (voir lien ci-dessous)

Wer Interesse hat kann sich über ein Formular anmelden, Link untenstehend.

Bild des Benutzers Laura
Laura König
15.10.2021 at 09:06

Deutsch-Französischer Nachhaltigkeitsdialog 2.0 - Podiumsdiskussion -Dialogue Franco-Allemand pour le développement durable 2.0

Im Rahmen des Projekts "Deutsch-Französischer Nachhaltigkeitsdialog 2.0 - Zukunft weiter denken" findet am Freitag, den 29. Oktober 2021 von 09:00 – 13:30 Uhr eine Podiumsdiskussion im Kurfürstlichen Schloss in Bonn (Am Hof 1, 53113 Bonn) statt.
Der Deutsch-Französische Nachhaltigkeitsdialog 2.0 ist ein Projekt der DFH und der ASKO Europa-Stiftung in Kooperation mit dem Centre Ernst Robert Curtius (CERC) der Universität Bonn, in Anlehnung an die deutsch-französische Initiative Make our planet great again. Die Projektpartner senden damit ein gemeinsames Signal zugunsten der internationalen Klima- und Nachhaltigkeitsforschung.
Im Rahmen der Podiumsdiskussion werden die am Vortag in deutsch-französischen Arbeitsgruppen von Wissenschaftler:innen und Expert:innen von Institutionen, Universitäten und NGOs erarbeiteten Ergebnisse vorgestellt. Die Priorisierung des Austauschs und der Begegnung beider Zivilgesellschaften sowie die gemeinsame Bewältigung globaler Herausforderungen sollen hierbei im Mittelpunkt stehen.
Das vollständige Programm mit hochkarätigen Referent:innen finden Sie auf der Website der Asko Europastiftung, Link untenstehen. Anmeldungen werden bis spätestens 20. Oktober entgegen genommen.

Un débat public aura lieu dans le cadre du projet « Dialogue Franco-Allemand pour le développement durable 2.0 – Anticiper l’avenir » le vendredi, 29 octobre 2021, de 9h00 à 13h30, au Kurfürstlichen Schloss à Bonn (Am Hof 1, 53113 Bonn).

Le Dialogue Franco-Allemand pour le développement durable 2.0 est un projet de coopération
entre l’Université franco-allemande (UFA), la fondation ASKO Europa-Stiftung et le Centre Ernst-Robert-
Curtius (CERC) de l’Université Bonn s’inspirant de l’initiative franco-allemande « Make our planet great
again ». Les partenaires du projet envoient ainsi un signal commun en faveur de la recherche
internationale sur le climat et le développement durable.

Bild des Benutzers Rose
Hanna Rosebrock
15.10.2021 at 09:05

4. interregionales Workcamp „Buddeln und Bilden“

Das diesjährige interregionale Workcamp „Buddeln und Bilden“ findet am Samstag, den 9. Oktober 2021 von 10-17 Uhr, auf der Gedenkstätte des ehemaligen Gestapo-Lagers „Neue Bremm“ in Saarbrücken statt. Ein Mal im Jahr treffen sich junge Menschen ab 12 Jahren aus der Großregion SaarLorLux, um die Gedenkstätte zu pflegen (buddeln) und sich gemeinsam mit der Geschichte des heutigen Erinnerungsortes an der deutsch-französischen Grenze auseinanderzusetzen (bilden).
Anmeldungen für das Workcamp bis zum 4. Oktober per Mail an denneler@landesjugendring-saar

••••••••••••••••••••••••••••••••••
Camp interrégional « Entretenir et se souvenir »

Le Landesjugendring Saar organise le samedi 9 octobre 2021 de 10h à 17h pour la quatrième fois le Camp interrégional « Entretenir et se souvenir » sur le site du mémorial du camp Neue Bremm à Sarrebruck.
Le camp de la « Neue Bremm » montre de manière impressionnante les lourdes conséquences du national-socialisme pour les citoyens de la Grande Région. Au camp interrégional des jeunes français, luxembourgeois et allemands de 12 ans au moins se rencontrent afin de nettoyer le site du Mémorial (entretenir) et d’apprendre ensemble sur l’histoire de ce lieu à la frontière franco-allemande qui est devenue un site de mémoire (se souvenir).
Les particuliers ainsi que les groupes peuvent s’inscrire sur: denneler@landesjugendring-saar.de.

Bild des Benutzers Rose
Hanna Rosebrock
15.10.2021 at 09:03

65. Kongress der FAFA/VDFG - 65ᵉ congrès FAFA/VDFG

Der 65. Kongress der Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa (FAFA/VDFG) findet vom 14. bis 17. Oktober 2021 in Saint-Brieuc statt und soll die deutsch-französische Zusammenarbeit neu ausrichten, sodass sie digitaler und kollaborativer wird. Der Kongress ist der breiten Öffentlichkeit sowohl online als auch vor Ort kostenlos zugänglich. Auf dem Kongress können Sie alle Teilbereiche der deutsch-französischen Zusammenarbeit kennenlernen (Wirtschaft, Institutionen, Ausbildung usw.), Schlüsselakteure treffen und sich untereinander austauschen.
••••••••••••••••••••••••••••
Du 14 au 17 octobre 2021 aura lieu à Saint-Brieuc le 65ᵉ congrès de la Fédération des Associations Franco-Allemandes pour l’Europe (FAFA) et de son organisation-sœur Vereinigung der Deutsch-Französischen Gesellschaften für Europa (VDFG). Il se fixe pour objectif de revisiter différentes facettes du franco-allemand en tenant compte des défis du numérique et du collaboratif. Le Congrès est entièrement ouvert au grand public, gratuitement, en présentiel ou en distanciel. Le Congrès vous permettra de découvrir tous les domaines de la coopération franco-allemande (économie, institutions, formation, etc.) et de rencontrer et d’échanger avec des partenaires-clés du franco-allemand.

Bild des Benutzers Rose
Hanna Rosebrock
28.09.2021 at 14:26

Gastronomische Quattropole-Woche -Semaine gastronomique Quattropole

Vom 4. bis 10. Oktober 2021 bieten Restaurants aus der Großregion ein oder mehrere Gerichte aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier auf ihren Speisekarte an. Diese Vorschläge werden auf den Speisekarten mit dem Hinweis "QuattroPole-Empfehlung" gekennzeichnet.
Die gastronomische Woche ist eine Initiative von QuattroPole, welche durch die luxemburgische Präsidentschaft ins Leben gerufen wurde. Durch die Bewerbung von regionalen sowie lokalen Gerichten, setzt sich die gastronomische QuattroPole-Woche zum Ziel, Neukunden in die Restaurants zu locken und traditionelle Gerichte aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier anzubieten.

Pendant la semaine gastronomique, qui aura lieu du 4 au 10 octobre 2021, plusieurs restaurants de la Grande Région proposeront sur leur carte un ou plusieurs plats traditionnels de Luxembourg, Metz, Sarrebruck et Trèves. Ces suggestions seront signalées sur les cartes par la mention « recommandation QuattroPole ».
La semaine gastronomique est une initiative de QuattroPole lancée par la Présidence luxembourgeoise. Grâce à la promotion des plats régionaux et locaux, la semaine gastronomique de QuattroPole vise à attirer de nouveaux clients dans les restaurants en proposant des plats traditionnels de Luxembourg, Metz, Sarrebruck et Trèves.

Bild des Benutzers Rose
Hanna Rosebrock
27.09.2021 at 09:26

Unicareers Luxembourg • Messe für Praktikanten und Berufsanfänger

Durch die Teilnahme an der virtuellen Messe, am Freitag, den 1. Oktober 2021 von 8.00 bis 17 Uhr, haben Sie die Möglichkeit, sich mit dutzenden von luxemburgischen Unternehmen auszutauschen. Diese Veranstaltung bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich mit wichtigen Akteuren des Arbeitsmarktes des Großherzogtums Luxemburg auszutauschen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, an kostenlosen Konferenzen zu den verschiedensten Themen teilzunehmen.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und Doktoranten, die auf der Suche nach einer Praktikums-, oder ersten Arbeitsstelle bzw. Forschungstätigkeit sind, sowie an Berufstätige mit bis zu 5 Jahren Berufserfahrung.
Unicareers ist ebenfalls für Studierende und Berufsanfänger aus anderen Ländern und anderen Universitäten zugänglich.
Anmeldung obligatorisch, mit Vorauswahl.
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Salon stages & jeunes diplômés • Vendredi 1 octobre 2021, de 8h à 17h

En participant à ce salon virtuel, vous aurez l’opportunité d’échanger avec plusieurs dizaines d’entreprises luxembourgeoises. Cet évènement vous permet également de rencontrer directement d’importants acteurs du marché de l’emploi et de la formation du Grand-Duché de Luxembourg. Enfin, vous aurez la possibilité d’assister gratuitement à des conférences sur des thématiques très variées.

Unicareers est dédié aux étudiants à la recherche d'un stage, d'un premier emploi, aux candidats PhD & Postdoc en recherche d’une collaboration R&D, ainsi qu'aux profils expérimentés ayant jusqu'à cinq ans d'expérience professionnelle.
Le salon est évidemment ouvert aux personnes de différents pays issues d’autres universités.
Inscription obligatoire, sur sélection.

Bild des Benutzers Rose
Hanna Rosebrock
26.09.2021 at 17:12

Exzellenzpreis 2022 • Ausschreibung der DFH - Prix d’Excellence – Appel à candidatures de l’UFA

Mit den Exzellenzpreisen der Deutsch-französischen Hochschule (DFH) werden AbsolventInnen von DFH-geförderten Studiengängen ausgezeichnet, die ihre fachliche und interkulturelle Exzellenz durch hervorragende Studienabschlüsse (Bachelor, Master usw.) oder durch besondere Verdienste unter Beweis gestellt haben. Sie verfolgen zudem das Ziel, den Austausch zwischen der Wirtschaft und jungen NachwuchsakademikerInnen zu fördern.

Bewerben können sich AbsolventInnen aus von der DFH geförderten integrierten Studiengängen, in den Fachgruppen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieur- und Naturwissenschaften, Informatik, Architektur, Rechtswissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften und Lehrerbildung, die ihr Studium zwischen dem 1. Oktober 2020 und dem 15. Oktober 2021 mit hervorragenden Abschlüssen erfolgreich beendet haben.

Das Bewerbungsverfahren umfasst zwei Etappen, die beide bis einschließlich 15. Oktober 2021 zu erledigen sind.
Mehr Infos: siehe Ausschreibung unten

Les Prix d’Excellence de l’Université Franco-Allemande (UFA) ont pour objectif de récompenser les diplômé(e)s de cursus intégrés de l’UFA de niveau Licence ou Master ayant démontré leur excellence aux niveaux scientifique et interculturel par des résultats particulièrement brillants et/ou mérites particuliers. Les prix visent également à renforcer les échanges entre le monde économique et les jeunes diplômé(e)s.

Peuvent candidater les diplômé(e)s des cursus intégrés soutenus par l’UFA dans les groupes disciplinaires suivants : sciences économiques, sciences de l’ingénieur, sciences, Informatique, architecture, droit, sciences humaines et sociales, formation des enseignants. En outre, les candidat(e)s devront avoir obtenu leur diplôme de fin d’études entre le 1ᵉʳ octobre 2020 et le 15 octobre 2021 avec d’excellents résultats.

La procédure de candidature comprend deux étapes à compléter jusqu’au le 15 octobre 2021.
Vous trouverez de plus amples informations dans le document d’appel à candidatures.